Karate Dojo Sonthofen e.V. - Shotokan

Iaido Dojo - Shiro Tora

Was ist Karate ?

Karate als Training zur Selbstverteidigung. Karate bedeutet auch "Der Weg der leeren Hand" Der Ursprung von Karate liegt auf der japanischen Insel Okinawa. Der philosophische Ursprung des heutigen Karate führt zurück ins Jahr 500, als damals ein buddhistischer Mönch in einem Shaolinkloster, Meditation durch verschiedene Atem - und Bewegungstechniken und ein Training zur Kraft und Ausdauer, Einfluss auf das heutige moderne Karate nahm. 

_________________________________________________________________________________________

Die Insel Okinawa liegt zwischen Japan und China. Das macht sie zu einem strategisch wichtigen Umschlagplatz für Waren und Güter. Wegen dieser wirtschaftlichen Bedeutung gab es hier ständige Unruhen und Aufstände, die durch die Machthabenden mit Waffenverbot unterdrückt wurden. 1609 besetzten die Shimazu aus Satsuma die Inselkette. Jeder Waffenbesitz, selbst Zeremonienwaffen wurde unter schwere Strafe gestellt. Die vermischten Kampftechniken der Einheimischen mit denen der Samurai entwickelten sich weiter. Nach 20 Jahren begründeten die großen Meister einen Geheimbund und gaben Ihr Wissen um Ihre Kampfkunst nur noch im Verborgenen weiter. Das Okinawa–Te (auf Deutsch: Okinawa Hand oder Handtechnik) war darauf ausgerichtet, den Gegner mit nur einem Schlag zu töten. Die tödliche Wirkung dieser Kampfkunst führte dazu, dass die japanischen Besatzer auch die Lehre dieser Kampfkunst verboten und bestraften. Die Meister durften keine schriftlichen Aufzeichnungen anfertigen. Damit diese Kampfkunst weitergegeben werden konnte, bündelten sie die Techniken in Bewegungsabläufe und wiederkehrende Formen – den Katas. Somit ist die Kata eine Geheimsprache eines Kampfhandlungsprogramms und muss für den Kampf nur noch entschlüsselt werden. Das passiert im Bunkai-Training. Ab 1900 begann von Okinawa aus eine Auswanderungswelle nach Hawaii. Dadurch kam Karate erstmals in die USA, die Hawaii 1898 annektiert hatten. Mit Funakoshi Gichin beginnt die Reform des Karate. Er führt in Karate wesentliche Aspekte zur Charakterbildung des Schülers ein. Nach dem zweiten Weltkrieg, zur Zeit der Besatzung in Japan, konnte Karate wieder gelehrt werden, da diese Kampfkunst vom Ausbildungsministerium als Leibeserziehung eingestuft wurde. Über Japan wurde Karate auch bald in den USA populär und in den 50er und 60 er Jahren kam es dann nach Europa. Quelle: www.Karate-Treff.de

_______________________________________________________________________________________________________________________

Karate ist nicht nur ein Sport der Selbstverteidigung um sich in Notsituationen dem Angreifer zu stellen , sondern auch eine Variante um seine eigene Persönlichekeit und seinen Charakter weiter zu entwickeln und zu formen. 

Karate ( jap. 空手, dt. „leere Hand“) ist eine Kampfkunst , deren Geschichte sich sicher bis ins Okinawa des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen lässt, wo einheimische okinawanische Traditionen (Ti) mit chinesischen (Shàolín Quánfǎ) Einflüssen zum Tōde verschmolzen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand dieses seinen Weg nach Japan und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg  von dort als Karate über die ganze Welt verbreitet.

Inhaltlich wird Karate vor allem durch Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Fußfegetechniken als Kern des Trainings charakterisiert. Einige wenige Hebel und Würfe werden (nach ausreichender Beherrschung der Grundtechniken) ebenfalls gelehrt, im fortgeschrittenen Training werden auch Würgegriffe und Nervenpunkttechniken geübt. Manchmal wird die Anwendung von Techniken unter Zuhilfenahme von Kobudōwaffen geübt, wobei das Waffentraining kein integraler Bestandteil des Karate ist.
(Quelle: Wikipedia Enzyklopädie)

(Fotos von oben nach unten: Claus Bünnagel / Manfred Schütze / pixelio.de)

Wichtige Informationen

Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.


Anfängertraining 2017

Sommerpause

Anfängertraining 2017: Montag und Donnerstag, bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Claus Fießinger.



Anstehende Termine

Keine Termine

Termine

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Burnout / Depressionen


(Foto von: Jorma Bork / pixelio.de)

Karate gegen Burnout und Depressionen.

 

Bayrischer Karate Bund e.V.

 

 weiter lesen ...

 

DKV - Deutscher Karateverband e.V.

 

__________________________

Deutscher Karateverband

www.karate.de

 

BKB - Bayerischer Karate Bund e.V.

___________________________

Bayerischer Karate Bund e.V.

www.karate-bayern.de

DOSB

__________________________

 

(Deutscher Olympischer Sport Bund)

www.sportprogesundheit.de